DIN EN ISO 9001:2015

Trai­nings

Die ISO-Norm als Metho­de der Unternehmenssteuerung

Häu­fig wird die DIN EN ISO 9001:2015 nur als zer­ti­fi­zie­rungs­re­le­vant gese­hen. Im All­tag einer Fir­ma hin­ge­gen spielt die Norm oft­mals kaum eine Rol­le. GREEN & IBEX beschäf­tigt sich seit Jah­ren inten­siv theo­re­tisch mit der Norm und setzt die­se prak­tisch bei vie­len Kun­den um. Wir sind der Über­zeu­gung, dass die Norm ein her­vor­ra­gen­des Regel­werk zur erfolg­rei­chen Steue­rung von Orga­ni­sa­tio­nen ist.

Zen­tra­le Workshop-Fragen

  • Wel­che Anfor­de­run­gen stellt die Norm (und was steht nicht in der Norm)?
  • Wie funk­tio­niert die Norm als Management-Modell?
  • Wel­che doku­men­tier­ten Infor­ma­tio­nen müs­sen in wel­chem Umfang vorliegen?
  • Wie kann man die Norm im prak­ti­schen All­tag als Richt­li­nie einsetzen?

Kom­pe­tenz­ge­winn

Ler­nen Sie die Norm aus einer ande­ren Per­spek­ti­ve ken­nen. Die Norm als Gan­zes, die Grund­sät­ze der Pro­zess­ori­en­tie­rung und Risi­ko­ori­en­tie­rung sowie die Anfor­de­run­gen der ein­zel­nen Norm­ka­pi­tel wer­den in über­sicht­li­chen Gra­phi­ken dar­ge­stellt und anhand erprob­ter Manage­men­tin­stru­men­te und prak­ti­scher Bei­spie­le verdeutlicht.

Work­shop-Bei­spiel

Ler­nen Sie die Norm aus einer ande­ren Per­spek­ti­ve ken­nen. Die Norm als Gan­zes, die Grund­sät­ze der Pro­zess­ori­en­tie­rung und Risi­ko­ori­en­tie­rung sowie die Anfor­de­run­gen der ein­zel­nen Norm­ka­pi­tel wer­den in über­sicht­li­chen Gra­phi­ken dar­ge­stellt und anhand erprob­ter Manage­men­tin­stru­men­te und prak­ti­scher Bei­spie­le verdeutlicht.

  • Input-Out­put-Modell
  • Manage­ment: PDCA-Zyklus in der Norm
  • DIN EN ISO 9001 Anforderungen
  • DIN EN ISO 9001: Über­set­zung auf Ihre Organisation
  • Pro­zess­ori­en­tie­rung
  • Risi­ko­ori­en­tie­rung
  • Risi­ko- und Feh­ler­ma­nage­ment (6.1, 8.6, 10.2)
  • Qua­li­täts­zie­le (6.2)
  • Doku­men­tier­te Infor­ma­tio­nen (7.5)
  • Kom­pe­tenz (7.2)
  • Instru­men­te und Tugenden